Wer sind wir?


 

 

I GE MOJN  = Ich gehe malen

Mundart

Wir, die IGEMOJN Künstlerinnen, sind eine lose Künstlervereinigung und nennen uns so

.....aus verschiedenen Gründen.....

vor allem aber, weil das "mojngehn" oft die beste Möglichkeit ist..................


Wie hat alles angefangen?

Beim Atelierstudium von Christian Lugwig Attersee haben sich 16 Künstlerinnen, sozusagen als "Pionierinnen" für diese Art von Studienlehrgang, in der Akademie Geras zusammengefunden.

 

Es waren insgesamt drei Jahre, in denen wir pro Jahr 5 intensive Wochen im Zeichen der Kunst im Waldviertel verbrachten. Es wurde  Kunstgeschichte -  von  den Jahren des Impressionismus bis heute -  gelehrt, in Form von Vorträgen, Kunstfilmen und vielen Gesprächen.  Entsprechend waren die Aufgabenstellungen für unsere Malerei. Jedes unserer Werke wurde von Christian Ludwig Attersee und Edgar Tezek begutachtet, besprochen und kommentiert.

 

Wir wurden von Prof. Christian Ludwig Attersee ermuntert, als Gruppe zusammen zu bleiben und weiterhin gemeinsam zu arbeiten. Dies setzten wir zunächst in einem Gemeinschaftsatelier in Wien um und nun mit dieser website. Wir betreiben diese zu zehnt, wollen jedoch weiterhin zusammen arbeiten und auch ausstellen.

 

Da die Talente in unserer Künstlergruppe sich nicht nur auf die Malerei beziehen, gibt es auch eine "igemojn-Hymne" und Christian L. Attersee zu Ehren das Lied "Über'n See".

Vielleicht werden wir das ja bei einer unserer Veranstaltungen wieder einmal zum Besten geben?